Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /html/Webseite-Neu/wp-includes/functions.php on line 5379
Juni 2016 - Inselurlaub auf Baltrum

Monat: Juni 2016

Wohnungsnot

Es ist nicht einfach, auf der Insel Wohnraum zu finden

Jetzt hat es auch die Vogelwelt erwischt, das schreit grade zu nach einer Mietpreisbremse. …. nein, ist natürlich so nicht richtig, aber der Platz für das Nest der Austernfischer ist rückblickend sicher nicht ideal gewählt. Als Nest reicht den Paaren, die in der Regel monogam leben und erstaunlich alt werden eine Mulde im Sand der Dünen oder ein Plätzchen auf einer Buhne- sie brüten aber auch auf Abraumhalden, Flachdächern, im Schutt von Baustellen, auf Äckern, irgendwo in Kiesbetten. Brutzeit ist, etwas abhängig von Temperaturen von Mai bis Ende Juni. Und da beginnt das Problem – als die Stelle am Anleger als Nest auserkoren wurde, war noch wenig los, wenig Gänse auf der Insel, wenig Gäste und Insulaner am Schiff – keine Störungen. Aber jetzt wird es voller, die Brut ist noch nicht vorbei und damit der Stress grösser. Ein paar Tage werden die Altvögel es noch aushalten müssen, und als Nestflüchter könnten die Jungen es dann schaffen.

Alles schon gesehen? Alles schon mal gemacht?

Ja, das sollte man meinen, aber man sollte den Mund nicht zu voll nehmen ….

 

Wie gehen mal eben um die Insel, joo, machen wir häufiger. Aber wir wollen auch noch Essen gehen, eine Wippe vom Anleger holen, auf dem Rückweg eben den Tisch bestellen, und und und … Also bei Niedrigwasser den kurzen Weg um den Westkopf, immer schön am Wasser lang, über die Buhnen geklettert und siehe da, an dem Wasserzeichen waren wir noch nie. Klar kennen wir das, fährt man ja ständig dran vorbei, aber das Ding steht so dicht am Fahrwasser, da kommt man in der Regel zu Fuß nicht hin. Ist übrigens ein Kardinalzeichen, nee, nichts klerikales sondern die Bedeutung kommt schlicht aus dem lateinischen – und bedeutet >wichtig<. Ist es dann auch, steht am Ende der Buhne und zeigt an, dass der Bootsführer tunlichst südlich passieren sollte – andernfalls knallt er schlimmsten Falles auf die Buhne.

Und ich bin immer wieder erstaunt – ein anderer Blickwinkel, ein völlig anderes Bild, eine völlig andere Insel.