Alles schon gesehen? Alles schon mal gemacht?

Ja, das sollte man meinen, aber man sollte den Mund nicht zu voll nehmen ….

 

Wie gehen mal eben um die Insel, joo, machen wir häufiger. Aber wir wollen auch noch Essen gehen, eine Wippe vom Anleger holen, auf dem Rückweg eben den Tisch bestellen, und und und … Also bei Niedrigwasser den kurzen Weg um den Westkopf, immer schön am Wasser lang, über die Buhnen geklettert und siehe da, an dem Wasserzeichen waren wir noch nie. Klar kennen wir das, fährt man ja ständig dran vorbei, aber das Ding steht so dicht am Fahrwasser, da kommt man in der Regel zu Fuß nicht hin. Ist übrigens ein Kardinalzeichen, nee, nichts klerikales sondern die Bedeutung kommt schlicht aus dem lateinischen – und bedeutet >wichtig<. Ist es dann auch, steht am Ende der Buhne und zeigt an, dass der Bootsführer tunlichst südlich passieren sollte – andernfalls knallt er schlimmsten Falles auf die Buhne.

Und ich bin immer wieder erstaunt – ein anderer Blickwinkel, ein völlig anderes Bild, eine völlig andere Insel.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.